Posts

BÜCHERSCHAU DES TAGES: Mahlzeiten, die in Zeppelinen angerichtet werden

Bild
Mit anregenden Büchern driften die Rezensenten ins Wochenende: Die SZ nimmt dabei Katja Eichingers "Das große Blau" mit, einen literarischen Streifzug an die Côte d'Azur . Die FAZ lernt inzwischen von Walter Schübler , wie man zwischen den Kriegen aß - zum Teil rationiert, zum Teil erstaunlich modern.  Die taz beleuchtet mit Manfred Sturmann das längst versunkene jüdische Leben in Ostpreußen . Der Deutschlandfunk begibt sich mit Richard Russo ganz nach Norden in die Provinz des Staats New York und sieht den Protagonisten seines Krimis "Von guten Eltern" beim Überlebenskampf zu. KAUFEN Sie bei Amazon

BÜCHERSCHAU DES TAGES: Aromatischer Garten

Bild
SZ , NZZ und Welt gratulieren Rainald Goetz mit Kritiken zu dessen Bänden "wrong" und "Lapidarium" zum Siebzigsten: Eine " harmlose Waldfee der deutschen Literatur" wird Goetz nimmer mehr, erkennt die NZZ . Die FAZ lässt sich von Ruth Hoffmann erklären, wie das "Stauffenberg-Attentat" verklärt wird. Die NZZ staunt, wie Yevgenia Belorusets das Leben im Krieg aus Tierperspektive schildert. Dlf Kultur erfährt von Stephan Braese , wie der Jazz in der frühen BRD mit der Idee der Demokratie verknüpft war. Und der Dlf empfiehlt Kinderbücher und Comics über Kafka . KAUFEN Sie bei Amazon

BÜCHERSCHAU DES TAGES: Worte wie Säuren

Bild
Die FAZ liest bei Ann - Helén Laestadius von den Traumata der Samen . Die FR sucht in wuchtigen Gedichten von Carl - Christian Elze nach einem Funken Hoffnung in diesem "dreckloch von welt". Auch der Dlf spürt in Max Czolleks Gedichtband "Gute Enden" unbändige Wut über den Zustand der Welt. Dlf Kultur bricht mit Ahepka Yves Moise N ’ Guessan Tabus an der Elfenbeinküste. Die taz jubelt über eines der Hauptwerke Ursula Le Guins , das nun endlich auf Deutsch vorliegt: "Immer nach Hause" erzählt die Geschichte des fiktiven Ureinwohner-Volkes der "Kesh". Die Zeit   liest die düsteren Erinnerungen Mark Edelmanns an das Warschauer Ghetto. KAUFEN Sie bei Amazon

VORWORTE: Heimkehr gibt es nicht

Bild
Oft wird Ling Ma auf ihren Migrationshintergrund angesprochen, und diese "Bürde der Repräsentation" trägt die chinesisch-amerikanische Autorin eher unwillig. Nach ihrem Debütroman, der schon 2018 ein sinistres Pandemie-Szenario entwarf, legt Ma nun eine Erzählsammlung vor. Auch die Frage der Herkunft scheint darin auf - und wird den Lesern in überraschenden, gelegentlich skurrilen Szenarien wieder zuspielt. KAUFEN Sie bei Amazon

BÜCHERSCHAU DES TAGES: Zwei Stunden Naturbaden

Bild
Die FAZ feiert mit Veronika Peters Roman "Nackt war ich am schönsten" die Rückkehr der "Dada-Baroness" Elsa von Freytag-Loringhoven. Mit Zdena Salivarová verbringt sie einen Sommer im Prag der Fünfziger Jahre. Die SZ sieht in Enis Macis und Mazlum Nergiz' Buch über Karl May ein interessantes Experiment. Dlf Kultur liest mit angehaltenem Atem die von Michael Finkel niedergeschriebene Geschichte des französischen Meisterdiebs Stephane Breitwieser . KAUFEN Sie bei Amazon

BÜCHERSCHAU DES TAGES: Streitlust und Lesewut

Bild
Die NZZ begegnet in T.C. Boyles meisterhaften Kurzgeschichten Klapperschlangen und selbstfahrenden Autos . Die FAZ hört hingerissen zu, wenn Tom Vogt Londoner Stimmungsbilder von Charles Dickens vorliest. Dlf Kultur ist erschüttert von Maria Klenners Fotoprojekt "Die Kinder von Bergen-Belsen". Und die FR genießt Phillip Felschs essayistischen Streifzug durch Leben und Lehre von Jürgen Habermas . KAUFEN Sie bei Amazon

BÜCHERSCHAU DES TAGES: Ein Mistkäferleben

Bild
Uri Jitzchak Katz' Roman "Aus dem Nichts kommt die Flut" kann es mit  "Ulysses" und anderen modernistischen Großtaten aufnehmen, staunt die SZ . Im Band "Der nächste Redner ist eine Dame", mit Beiträgen von Juli Zeh und Terézia Mora , verfolgt sie den Kampf der ersten Frauen im Bundestag. Die FAS ist begeistert von Colm Tóibíns neuem Buch "Long Island", das von einer späten Liebe erzählt. Die taz beglückwünscht Paula Irmschler zu ihrem Roman über eine problematische Mutter-Tochter-Beziehung. Die FAZ arbeitet mit Traudl Bünger die NS-Vergangenheit ihres Vaters auf. KAUFEN Sie bei Amazon